Über uns

Böhler Optik Furtwangen

 

In unserem Fachgeschäft für Augenoptik finden Sie eine grosse Auswahl namhafter Hersteller. So ist zum Beispiel schon seit Jahrzehnten die Firma Carl Zeiss unser Hauptlieferant für Brillengläser und wir sind zertifizierter ZEISS Vision Partner.

Im Zuge der Modernisierung unseres Geschäftes im Jahr 2003 wurde neben der Werkstatt auch die Kontaktlinsenabteilung mit neuen, modernen Geräten ausgestattet. Ausserdem sind wir eine amtlich anerkannte Sehteststelle für Führerscheinbewerber. Von der Augenglasbestimmung inklusive Augeninnendruck-Messung über die Fassungsauswahl bis hin zur Fertigung der Brille in der eigenen Werkstatt – ein Rädchen greift ins andere.

Das Team von Optik Böhler

von links: Rafaela Riesle (Augenoptikerin, seit 1990 im Betrieb), Gerald Höflich (staatlich geprüfter Augenoptiker, Augenoptikermeister, Kontaktlinsenanpassung, vergrössernde Sehhilfen), Corinne Höflich (staatlich geprüfte Augenoptikerin, Augenoptikermeisterin, seit 2010 Inhaberin)

Historie

1875

Das älteste vorhandene Dokument stammt aus dem Jahre 1875. In einer Zeitungsanzeige signalisiert der Ururgroßvater der heutigen Inhaberin namens Nikolaus Böhler einen Wohnungswechsel in Titisee-Neustadt und bittet gleichzeitig um „gefällige Abnahme guter Taschenuhren, Ketten etc. sowie aller Sorten Brillen“.

1922

Ein weiterer Zeitungsausschnitt aus dem Jahre 1922 belegt die „bezirksamtliche Erlaubnis“ zum Handel mit optischen Artikeln. Diese Erlaubnis wurde vom Prüfungsmeister für Optik der Handwerkskammer für Herrn Paul Böhler ausgestellt. Dessen Sohn Otto Böhler führte den Betrieb anschließend im „Großen Haus“ gegenüber der Stadtkirche.

1971

Als Wilfried Böhler 1971 aus der Schweiz zurückkehrte, wo er seine Meisterprüfung erfolgreich absolviert hatte, übergab Otto Böhler das Geschäft an seinen Sohn, der das Geschäft in der Baumannstraße weiterführte.

1982

Im Jahr 1982 erfolgte der Neubau des Wohn- und Geschäftshauses in der Allmendstraße 3, wo das Geschäft auch heute noch seinen Sitz hat.

2003

In diesem Jahr wurde das Geschäft komplett modernisiert.

Auch die beiden Kinder von Wilfried Böhler traten in die Fußstapfen ihres Vaters:

Tochter Corinne studierte an der Fachakademie für Augenoptik in München und legte dort ihre Prüfungen zur Augenoptikermeisterin und staatlich anerkannten Augenoptikerin ab.

Sohn Frederic studierte an der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln und legte dort ebenfalls erfolgreich seine Prüfungen zum Augenoptikermeister und staatlich anerkannten Augenoptikermeister ab. Seit 2005 lebt er mit seiner Frau Sandra Böhler, die ebenfalls Augenoptikermeisterin und staatlich anerkannte Augenoptikerin ist, in der Schweiz.

2010

Zum 01.Januar 2010 hat Wilfried Böhler, nach fast 40 Jahren als Geschäftsinhaber, die Firma an seine Tochter Corinne Höflich übergeben, die sie seither zusammen mit ihrem Mann Gerald Höflich, welcher ebenfalls in München seinen Augenoptikermeister und staatlich anerkannten Augenoptiker gemacht hat, führt.

Dieser Wechsel zur vierten Generation wurde auch zum Anlass genommen, das Geschäft nochmal zu modernisieren und mit frischen Farben neuen Wind in die Firma zu bringen. Auch wurden seither sämtliche Maschinen und Geräte in Werkstatt und Augenprüfraum durch modernste Technik ersetzt.